Campus
Energiemanagement

Energiemanagement der Leibniz Universität

Das Energiemanagement der Leibniz Universität Hannover berät alle universitätseigenen Institute und Einrichtungen zu Themen der Energieversorgung. Darüber hinaus werden mögliche Energieeinsparpotenziale im tagtäglichen Betrieb identifiziert. Somit agiert das Energiemanagement als Verbindungstelle zwischen dem Dezernat 3 „Gebäudemanagement“, dem Green Office und der gesamten Universität. Für das gezielte Umsetzen von Maßnahmen wurden an den Fakultäten Energiebeauftragte benannt. Die gemeinsam identifizierten Einsparmaßnahmen können dadurch in Kooperation mit den Technikbereichen des Dezernats 3 bestmöglich verwirklicht werden.

AKTIONEN

  • „Stille Nacht“ an der Leibniz Universität

    Viele tausend elektronische Geräte werden tagtäglich an der LUH genutzt. Sie alle sind notwendig, um den Betrieb von Forschung, Lehre und Verwaltung aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln, doch sie verursachen zugleich einen enormen Energieverbrauch. Ein Computerarbeitsplatz verursacht im Jahr dabei durchschnittlich 130 Kilowattstunden Strom.

    Daher wurde 2018 erstmals das Projekt „Stille Nacht an der LUH“ eingeführt. Dabei wird dazu aufgerufen, über die Weihnachtsfeiertage alle nicht benötigten Geräte am Arbeitsort abzuschalten. Im Stand-by-Modus von Druckern, Rechnern und Computermonitoren wird aufgrund der Anzahl und der Nutzungszeit nicht unerheblich Strom verbraucht. Bewusst darauf zu achten, dass in den Gebäuden das Licht ausgeschaltet ist, trägt ebenfalls deutlich zum Energiesparen bei. Parallel dazu wird auch der gesamte Gebäudebestand der LUH heizungstechnisch in die Nachtabsenkung versetzt.

    Die Aktion wurde in den vergangenen Jahren mit großen Erfolgen umgesetzt. Im Jahr 2018 beteiligten sich etwa rund 400 Beschäftigte und es wurde rund 14 Prozent Energie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingespart. In den darauffolgenden Jahren 2019 und 2020 rief das Energie- und Umweltschutzmanagement erneut dazu auf, sich an der „Stillen Nacht“ zu beteiligen. Ähnliche Erfolge konnten durch die Umsetzung erzielt werden.

    Auch im Jahr 2021 wird die „Stille Nacht“ vom 24.12.2021 bis zum 02.01.2022 an der LUH durchgeführt. Auf diese Weise kann jeder einzelne Beschäftigte seinen Beitrag zur Energieeinsparung über die Feiertage durch kleine Maßnahmen leisten.

    Zur Onlinemeldung der LUH zur Aktion
  • Kühlschranktausch

    Die an der Leibniz Universität Hannover vielfach genutzten überholten Kühlgeräte verbrauchen, im Gegensatz zu effizienteren Neugeräten, unverhältnismäßig viel Strom und emittieren folglich deutlich mehr CO2. Um die Anschaffung neuer energieeffizienter Kühlschränke zu stimulieren, hatte das Dezernat 3 2016 die "Abwrackprämie für Kühlschränke" initiiert, welche die Anschaffung von Kühlschränken mit der Energieeffizienzklasse A+++ mit je 150€ förderte. Mithilfe dieser Prämie konnte durch den Austausch von insgesamt 54 Altgeräten der Stromverbrauch der Geräte um 17.762 kWh/a verringert, Betriebskosten von 3.120 €/a gespart und CO2-Emissionen um 6,52 t Co2/a reduziert werden.

  • Beleuchtungstausch

    79 Kompakt-Leuchtstoff-Lampen zu je 18 Watt wurden im Erdgeschoss im Hörsaalgebäude auf dem Conti-Campus durch 21 neue LED-Panel-Leuchten mit je 43 Watt ausgewechselt. Damit konnte der Energieverbrauch um 2.934 kWh/a reduziert, Energiekosten um 655 €/a gesenkt und CO2-Emissionen um 1,08 t/a eingespart werden. Fortlaufend soll die Beleuchtung der weiteren Stockwerke des Gebäudes ausgetauscht werden.

Nichtöffentliche Person