Initiative LUH for Future

Gruppenfoto, s. Bildunterschrift Gruppenfoto, s. Bildunterschrift Gruppenfoto, s. Bildunterschrift © Volker Schöber
Ein Jahr nach der Gründung trafen sich Teile der Kerngruppe von LUH for Future und Gäste coronakonform im Leibniztempel um auf Erreichtes zurückzublicken und das weitere Vorgehen zu besprechen: Jens Ibendorf, Christine Höbermann, Prof. Dr. Ulf Mühlhausen, Prof. Dr. Gunter Seckmeyer, Florian Oppermann, Prof. Mathias Frisch (oben), Dr. Volker Schöber, Karin Mühlhausen, Dr. Ina Rust, Rhina Colunge-Peters, Monika Wegener

WER SIND WIR?

Mitglieder der Initiative kommen aus allen Statusgruppen (darunter 20 Professoren/-innen) und vertreten verschiedenste wissenschaftliche Disziplinen und alle Fakultäten der Leibniz Universität Hannover. Sie bringen sich mit Themen aus der Forschung und Lehre, aber auch aus der Verwaltung ein. Studierende enagieren sich ebenfalls in der Initiative. Dadurch wird der Kontakt zu den Students for Future Hannover kontinuierlich gehalten, um eine nachhaltige Leibniz Universität Hannover zu entwickeln.

ZIELE UND HANDLUNGSFELDER

Ziele

Ziel der Inititiative LUH For Future ist die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz in allen Betriebsabläufen und -prozessen langfristig zu veankern. Bei dieser inhaltlichen und strukturellen Transformation möchte die Initiative neue Impulse und Ideen einbringen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sollen als Querschnittsthemen ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten und ein Markenzeichen der Leibniz Universität Hannover werden.

Die vielen dezentralen nachhaltigkeits- und klimaschutzbezogenen Lehr- und Forschungsaktivitäten an der Leibniz Universität sollen gebündelt und möglichst miteinander in Verbindung gebracht werden. Dadurch sollen Synergien erschlossen und interdisziplinäre Forschungen und Lehrveranstaltungen angestoßen werden.

Öffentliche Veranstaltungen und Ringvorlesungen sollen dabei immer wieder den Austausch zwischen den LUH-Mitarbeitenden, Studierenden sowie mit der Bevölkerung ermöglichen.

Handlungsfelder

  1. Betrieb/ Gebäude/ Campusmobilität,
  2. Forschung,
  3. Reisen unter Berücksichtigung der Notwendigkeit der Internationalität,
  4. Lehre und Weiterbildung
  5. LUH-Strukturen